Konzerthistorie

J.S. Bach – MagnificatSIE spricht

In einer Aufführung mit Schüler*innen aus Hanau und Heidelberg

Sie spricht:  
Wer? – Maria: Mutter, Magd, Dienerin, selbstlos und schweigsam, revolutionär und aufrüttelnd
Worüber? – (Un-)Gerechtigkeit, Veränderung, „Magnificat“
Sie will Gehör:  
Womit? – Stimme & Gesang: „Herz und Mund und Tat und Leben“ 

Und wir? hörten und sahen: Bach, Pärt, Performance

Mit einer tollen Audiocollage und berührenden Performances der Schüler*innen aus Hanau und Heidelberg

25. November , Frankfurt, Wartburgkirche
3. Dezember, Hanau, Marienkirche
4. Dezember, Heidelberg, Dezernat#16


J.S. Bach – MatthäuspassionInmitten der Gewalt

In einer Installation mit Texten von Elfriede Jelinek

Unser Publikum durfte auf seinen Plätzen zwischen zwei Chören und zwei Orchestern die historischen Schichten der Bach’schen Komposition hautnah erleben. Und die Stimme von Lena Drieschner überraschte alle mit den intensiv vorgetragenen Texten von Elfriede Jelinek.
Auch wir Sänger*innen konnten die Matthäuspasssion durch die Arbeit an und in der Installation von Paula Mierzowsky und Johann Diel im wahrsten Sinne NeuHören.
Dabei haben auch wir uns intensiver als sonst die Frage gestellt: Wohin mit uns? Wem gehören wir an? Für wen stehen wir ein?

19. Mai, Frankfurt, Wartburgkirche
21. Mai, Heidelberg, Dezernat#16
29. Mai, Hofheim am Taunus, Stadthalle


J. S. Bach – Weihnachtsoratorium – EINE HOFFNUNG

Ein ganz besonderes Weihnachtsoratorium präsentierte die Junge Kantorei gemeinsam mit Schüler*innen der Bettinaschule Frankfurt. Bachs vertrautes Werk, die hoffnungsvolle Botschaft der Weihnachtsgeschichte, wurde wundervoll ergänzt von den Jugendlichen, die tanzend und sprechend ihre eigenen Visionen von der Suche nach Hoffnung, nach Geborgenheit und Liebe, nach Jauchzen und Freude entwickelten.

Die Junge Kantorei Frankfurt – Engel und Spatzen (FR vom 12.12.2022)

Jauchzet, frohlocket: Weihnachtsoratorium – mal ganz anders (efo-magazin)

10. & 11. Dezember 2022, Frankfurt, Wartburgkirche


patchwork@lamento – EINE KLAGE

Das Patchwork-Projekt der Jungen Kantorei hat alle Hörenden mitgenommen in einen Prozess, der der Klage von Menschen unterschiedlicher Epochen Ausdruck verlieh, der ihrer Sehnsucht Raum gab und in Dankbarkeit und Gotteslob mündete.

Konzertfotos

3. Oktober 2022, Heidelberg, Peterskirche
8. Oktober 2022, Frankfurt
, Wartburgkirche
9. Oktober 2022, Marburg, Elisabethkirche

Unser Konzert in Heidelberg bildete einen Teil des Rahmenprogramms für die Ruperto-Carola-Ringvorlesung der Universität.


Joseph Haydn – DIE SCHÖPFUNG – EINE DEMONSTRATION

05. Juni 2022, Frankfurt, Wartburgkirche
06. Juni 2022, Hofheim am Taunus, Stadthalle

Kritiken:
Haydn mit FFF – Eine eindringliche Performance (FAZ vom 13.6.22)

Drei experimentelle Jahresprojekte der Jungen Kantorei (efo-magazin vom 10.5.22) 

Die Konzerte in 2022 wurden gefördert durch:

Sowie durch die Universität Heidelberg / Worldmaking

Unsere Konzerte einen Teil des Rahmenprogramms für die Ruperto-Carola-Ringvorlesung der Universität.


VANITAS21 – The Present
Unser Projekt Vanitas21 verband die Musik Claudio Monteverdis für Solist*innen, Chor und Instrumentalist*innen mit der Avantgarde-Musik des Trios Dell/Lillinger/Westergaard. Das Projekt bezog den ganzen Raum um die Musizierenden ein und stellt sich mit Videoinstallation, Licht und Improvisation dem Thema der Vergänglichkeit.

19. 09. 2021, Frankfurt, Wartburgkirche
25. 09. 2021, Heidelberg, Portland Forum Leimen

Hier ist eine Kritik aus der RNZ zu finden.

Unser Projekt wurde unterstützt von: Speyer’sche Hochschulstiftung, Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Aventis Foundation, EKHN Stiftung, Kulturfonds Frankfurt Rhein Main, Thematic Research Network Umwelten Umbrüche Umdenken der Uni Heidelberg, Stadt Frankfurt am Main


Einführung in das Konzertprojekt vanitas21


Prof. Silke Leopold: Wie die Zeit vergeht 
Prof. Robert C. Seidel: „nur Eitelkeit auff Erden“
Prof. Henry Keazor: „Der Augenblick könnte vom Barock lernen“


patchwork@distance – Online-Projekt 2021

Unter dem Motto „Auf der Suche nach dem Möglichen“ haben wir uns im März 2021 die Zeit genommen, die geplanten und leider abgesagten Konzertprogramme in audiovisueller Form fertigzustellen.

Zoom-Proben und Abstands-Singen (FAZ vom 26.8.2020)

Unser Programm wurde gefördert von: Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Stadt Frankfurt am Main

Die URAUFFÜHRUNG der Videos im Rahmen einer Andacht
01. April 2021, Frankfurt, Wartburgkirche


Weihnachten mit der Jungen Kantorei


Ein Wohnzimmerkonzert, nur etwas größer … mit Chormusik, Instrumentalmusiken, guten Gesprächen, Essen und Trinken.
20. Dezember 2019, Frankfurt, Festeburgkirche